MOUNTAIN-PEOPLE News - Juli 2017 38 - www.mountain-people.de - Outdoor - Hiking - Trekking - Wandern - Natur - Berge und mehr...

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Outdoor News > Juli

Der Gipfel ruft! Mit der neuen Explorer 2.0 unterstreicht Julbo sein Know-how im Bereich Gletscherbrillen


Höher, schneller, weiter – die Faszination für den Hochgebirgssport ist ungebrochen. Eine Rekordbegehung jagt die nächste, aber auch ambitionierte Hobbysportler zieht es in jeder freien Minute in die Berge. Die Anforderungen an das Equipment sind entsprechend hoch. Die Explorer 2.0 ist das neue Aushängeschild im Bereich Gletscherbrillen. Herausragende Leistungsfähigkeit trifft auf bestechenden Komfort kombiniert mit einem trendigen Design. Mit dem neuesten Glanzstück zeigt Julbo, der Begründer der Gletscherbrille, seine große, über 100 Jahre währende Expertise und Leidenschaft im Bereich Bergsport.

Explorer 2.0 – die Gletscherbrille der Zukunft!
Mit zunehmender Höhe verringert sich die Dichte der Luft, was zu einem deutlichen Anstieg der Sonnenstrahlung führt. Ein Augenschutz ist hier unabdingbar. Zudem schützt die Brille vor Wind, Stein- und Eisschlag. Das neue Erfolgsmodell ist wie gemacht für Bergfreunde, die auf der Suche nach einem treuen, aber auch schicken Begleiter auf dem Weg zum Gipfel sind. Dank hervorragender Abdeckung, abnehmbaren Seitenteilen, um 360 Grad verstellbaren Bügeln und Gläsern bis maximale Schutzkategorie schützt sie die Augen zuverlässig auch bei extremen Anforderungen. Ihre verbesserte Ergonomie und Belüftung sorgen für herausragenden Tragekomfort – angenehm leicht mit guter Passform. Darüber hinaus punktet die Explorer 2.0 mit einem zeitgemäßen, schlanken Design. Erhältlich in acht Farbstellungen mit unterschiedlichen Gläsern lässt sie sich hervorragend zu der aktuellen Outdoor-Mode kombinieren. Besonderes Plus: Auch Korrektionsbrillenträger müssen nicht auf das „Must-have“ der Saison verzichten. In die Fassung der Explorer 2.0 können Verglasungen eingesetzt werden.

Gletscherbrillen aus dem Hause Julbo – eine über hundertjährige Erfolgsgeschichte
Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts legt der französische Optiker Jules Baud, der Begründer Julbos, den Grundstein für die heutige Gletscherbrille. Speziell für die Kristallsucher aus Chamonix fertigt er das Modell Glacier bleu, eine Sonnenbrille, die mit sicherem Halt und Sonnenschutz im Hochgebirge punktet. Eine findige Bügelkonstruktion hält auch hohen Belastungen stand. Einsätze rechts und links schützen vor seitlicher Sonneneinstrahlung. Das Sammlerstück gilt heute als die erste Hochgebirgssonnenbrille der Welt und macht Jule Baud zum Pionier des Bergsports. Im Jahr 1950 gelingt dem Familienunternehmen mit der Entwicklung des Modells Vermont, ein revolutionärer Erfolg. Die erste Gletscherbrille für den kommerziellen Einsatz schützt die empfindlichen Augen von Bergsportlern auch in großer Höhe. Leder-Einsätze an der Seite sowie an der Nase und getönte Gläser schirmen die Augen zuverlässig vor der Sonneneinstrahlung ab. Die Brille wird zum Kultobjekt in den 1970-er und 1980-er Jahren. Zum 125-jährigen Firmenjubiläum 2013 wird die Kultbrille unter dem Namen Vermont Classic, die inzwischen auch als Fashion-Item gilt, neu aufgelegt.


Weitere Informationen unter www.julbo.com

Das 1888 gegründete, im französischen Jura angesiedelte Unternehmen Julbo gilt als führende Sportbrillen-Marke. Als Hersteller von hochtechnischen Produkten ist Julbo für seine Werte und kreative Dynamik bekannt und hat sich als Fachanbieter von Korrektur- und Sonnenbrillen etabliert. Julbo hat es sich zur Mission gemacht, die besten Lösungen zum Schutz unserer Augen zu entwickeln, damit wir alle noch besser die Welt mit offenen Augen genießen können.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü