MOUNTAIN-PEOPLE News - Juni 2017 48 - www.mountain-people.de - Outdoor - Hiking - Trekking - Wandern - Natur - Berge und mehr...

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Outdoor News > Juni

Páramo: Keine Kompromisse in Sachen Performance, keine Kompromisse beim Thema Nachhaltigkeit – seit 1992


In den letzten 25 Jahren, also seit Firmengründung, hat Páramo hart daran gearbeitet, Outdooraktivitäten zu einem Abenteuer mit mehr Komfort zu machen. Páramo war das erste Unternehmen, das die direktionalen Textilien von Nikwax einsetzte, um Outdoor-Enthusiasten nicht nur von außen, sondern insbesondere auch von innen trockener zu halten. Nikwax-Gründer Nick Brown entwickelte eine Materialtechnologie, welche die Eigenschaften eines Tierfells nachahmt: die Direktionalität.

Doch war dies längst nicht das einzige „First“, auf das Páramo zurückblicken kann. Nachfolgend finden Sie weitere Meilensteine in der Geschichte einer Outdoormarke, die stets darauf aus ist, der Branche einen Schritt voraus zu sein.

Ende der Neunziger Jahre war Páramo die erste Marke der Outdoorbranche, die innenliegende Reißverschluss-Abdeckleisten und umgedrehte Reißverschlüsse einsetzte, um Performance und Temperaturkontrolle der Jacken in den Bergen zu verbessern.

Im Jahre 2006 erhielt Páramo einen OutDoor Industry Award für Innovation für das Konzept der 3rd Element Convertible Waterproof Jacket mit abnehmbaren Ärmeln.

Im Jahre 2012 startete das Unternehmen sein Páramo Recycling Scheme um zu verhindern, dass irgendein Páramo Bekleidungsstück in der Müllhalde landet. Kunden, die ihr ausgedientes Páramo-Produkt zum Recyceln zurückschicken, erhalten einen Rabatt auf ein neues Páramo-Produkt. Auf diese Weise wurden bereits hunderte Jacken und Hosen vom Páramo’s Recyclingteam wiederaufgearbeitet und an Outdoor-Enthusiasten geschickt, die sie mit Begeisterung weitertragen.

Dieses Jahr geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter: Alle zurückgeschickten Páramo-Jacken und
-hosen, die nicht wiederaufgearbeitet werden können, werden in ein spezielles Recyclingprogramm gegeben, um daraus hochwertiges Polyester zu gewinnen, das in neuen Performancematerialien zum Einsatz kommt.

Im Januar 2016 schloss sich Páramo als weltweit erste Outdoormarke der Greenpeace Detox Kampagne an, um dafür zu kämpfen, dass gefährliche und umweltschädliche Chemikalien aus dem Herstellungsprozess von Outdoorprodukten ausgeschlossen wird – und um die Textilbranche zu mehr Transparenz aufzufordern sowie die Produktionskette zu schließen.

Bereits im April 2016 erreichte Páramo seine Mission, eine zertifiziert 100% PFC-frei imprägnierte Páramo-Produktlinie anzubieten. Dies bezieht sich auf hundert Prozent der derzeit angebotenen Produkte.

Im Mai 2016 wurde Páramo mit dem Guardian Sustainable Business Award der renommierten britischen Zeitung „The Guardian“ ausgezeichnet. Diese würdigten das Unternehmen für seinen „Bold Move“ (zu Deutsch „Ein mutiger Schritt“), PFC-frei zu werden und sich der Greenpeace Detox-Kampagne anzuschließen.

Ebenfalls im Jahre 2016 glich Páramo sämtliche operativen CO2-Emissionen über den gesamten Zeitraum des Firmenbestehens durch Unterstützung des World Land Trust zum Erhalt sowie der Wiederaufforstung von Regenwaldgebieten.

Doch hört es hier noch lange nicht auf: Seit Januar 2017 ist Páramo der weltweit erste Performance-Bekleidungshersteller, der Produkte mit dem World Fair Trade Siegel der WFTO anbietet, und ist die erste Outdoormarke weltweit, deren Großteil (80%) der Produktlinie Fair Trade-zertifiziert ist.

Gareth Mottram, Geschäftsführer von Páramo, sagt: „Dies sind nur einige der Initiativen, auf die ich persönlich besonders stolz bin. 25 Jahre beständig in das Thema „Innovation“ zu investieren ist nicht immer einfach. Wenn man allerdings die Resultate sieht, um tolle Outdoorprodukte zu liefern und die Outdoorbranche umweltfreundlicher zu gestalten, dann ist es all die harte Arbeit mehr als wert. Und wir werden so weitermachen und dafür sorgen, dass der Outdoor-Enthusiast weder in Sachen Performance noch in Sachen Nachhaltigkeit Kompromisse eingehen muss.“


Weitere Informationen unter www.paramo-clothing.com

Über Páramo

Páramo ist eine britische Outdoor-Bekleidungsmarke, die 1992 von Nick Brown, Gründer des Imprägniermittelherstellers Nikwax®, ins Leben gerufen wurde. Páramo verwendet die einzigartigen, direktionalen Textilien von Nikwax®, die ein optimales Feuchtigkeitsmanagement für eine Vielzahl von Outdoor Aktivitäten bieten. Dank cleverem Design und bewährter Funktionalität ist Páramo die bevorzugte Bekleidungsmarke von britischen Bergrettungsmannschaften und Polarforschungsteams, darunter die British Antarctic Survey. Páramo war die erste Outdoor Marke, die sich der Greenpeace Detox-Kampagne verpflichtet hat und damit in der gesamten Lieferkette garantiert PFC-frei produziert. Zudem produziert Páramo seit Unternehmensgründung in Zusammenarbeit mit der Miquelina Stiftung in Kolumbien, die sozial gefährdete Frauen im Bürgerkriegsland durch soziales Unternehmertum fördert. Die Stiftung wurde im Januar 2017 vollständiges Mitglied der World Fair Trade Organization.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü