MOUNTAIN-PEOPLE News - Mai 2018 21 - www.mountain-people.de - Outdoor - Hiking - Trekking - Wandern - Natur - Berge und mehr...

Direkt zum Seiteninhalt
FJÄLLRÄVEN - Langlebig und zeitlos - heute wie damals

Es reicht nicht aus, sicherzustellen, dass die Materialien langlebig  sind. Wenn ein Produkt aussieht, als wäre es bereits vor zwei Saisons in  Mode gewesen, will es keiner mehr tragen. Deshalb ist es Fjällrävens  Designphilosophie, einen zeitlosen Look zu kreieren. Viele von  Fjällrävens zeitlosen Produkten aus der Vergangenheit sind immer noch in  Gebrauch, auf der ganzen Welt. Und Fjällräven hat es sich zur Aufgabe  gemacht, diese alte Geschichten und Erinnerungen zu teilen.

Schon früher, als das Wort “Nachhaltigkeit” noch nicht in aller Munde war, hat Fjällräven langlebige Ausrüstung entwickelt. Die schwedische Marke schätzt seit jeher qualitativ hochwertige, strapazierfähige Materialien - um jeden Preis. Und auch ein zeitloses Design war schon immer fest in Fjällrävens DNA verankert. Diesen Ansatz nennt man heutzutage eine „nachhaltige Entwicklung“.

Für Fjällräven ist dies schlicht und einfach die gewöhnliche Herangehensweise – seit Jahrzehnten. Bei der Entwicklung eines neuen Produkts, gehen die Designer eine Checkliste mit Kriterien durch, die dieses neue Produkt erfüllen muss. Einige Aspekte sind selbsterklärend: es sollte möglichst wenig Material verbraucht werden; es sollte ein funktionelles Produkt sein; es sollte sichergestellt werden, dass so viele Materialien wie möglich recycelt sind und/oder aus biologischem Anbau stammen. Es gibt aber auch Kriterien auf dieser Liste, die etwas differenzierter betrachtet werden müssen. Es reicht nicht aus, sicherzustellen, dass die Materialien langlebig sind. Wenn ein Produkt aussieht, als wäre es bereits vor zwei Saisons in Mode gewesen, will es keiner mehr tragen. Deshalb ist es Fjällrävens Designphilosophie, einen zeitlosen Look zu kreieren. Die schwedische Marke ist stets bestrebt, Produkte herzustellen, die zum liebsten Begleiter werden, zu dem man eine Beziehung aufbaut, die mit der Zeit noch stärker wird. Das ist gut für den Träger, aber auch für die Umwelt, weil sich dadurch der ökologische Fußabdruck eines Produkts im Verlauf seines Lebens verringert.

„Der Fußabdruck eines Produkts basiert auf seinem gesamten Lebenszyklus,” erklärt Christiane Dolva, Fjällrävens Head of Sustainability. „Wenn man es jahrelang im Einsatz hat, wird der Fußabdruck pro Nutzung kleiner. Es macht in dieser Hinsicht also einen enormen Unterschied, ob man ein Produkt für mehrere Jahre besitzt oder nur für ein, zwei Saisons. Außerdem sinkt damit die Wahrscheinlichkeit, sich ein ähnliches Produkt zu kaufen und einen weiteren, neuen Fußabdruck zu schaffen. Aber es hat keinen Sinn, eine langlebige Jacke herzustellen, wenn die Leute sie nicht über viele Jahre tragen möchten. Deshalb versuchen wir unsere Produkte so zeitlos und bequem wie möglich zu gestalten.“ Eine emotionale Langlebigkeit, erklärt Christiane weiter, entsteht, wenn die Kleidungsstücke irgendwann mehr als nur Kleidungsstücke sind. Wenn sie Erinnerungen sind.   

Viele von Fjällrävens zeitlosen Produkten aus der Vergangenheit sind immer noch in Gebrauch - auf der ganzen Welt.

Die Schwedin, Wilhelmina Schedin, hat ihre Greenland Jacket im Jahr 1976 gekauft - zusammen mit einem Fjällräven Rucksack. Sie hat die Jacke über viele Jahre sehr geschätzt und viel genutzt. „Ich hatte so viele Outdoor-Abenteuer in meiner alten Greenland Jacket. Über die Jahre hat sie sich etwas abgenutzt, aber ich habe sie mehrmals repariert. Ich habe diese Jacke wegen all der schönen Erinnerungen aufgehoben. Diese Jacke ist ein wahrer Schatz für mich."

Martin Shelley aus Großbritannien hat sich 1980 nicht eine, sondern gleich zwei Greenland Jackets zugelegt, nachdem sie ihm von einem Freund seines Vaters empfohlen wurde. „Ursprünglich kaufte ich die Jacken für eine Rucksacktour zum Brecon Beacons Nationalpark in Wales, aber sie haben mir seitdem viele Jahre gute Dienste geleistet. Ich habe dann letztendlich noch mal zwei weitere Greenland Jackets gekauft, die ich regelmäßig verwende. Ich wäre aufgeschmissen ohne sie. Das ist die beste Outdoor-Ausrüstung, in die ich jemals investiert habe.“

Ralf-Stefan Beppler aus Deutschland ist zu einem richtigen Sammler geworden. Ralf-Stefan begann Fjällräven Produkte zu sammeln, als er eine Ausstellung für eine Fachmesse vorbereitete. Heute hat er hunderte von Fjällräven Produkten, von denen er sich beim besten Willen nicht trennen kann. Eines seiner Lieblingsteile ist die Greenland Jacket. „Ich erinnere mich daran, wie ich sie damals für einen Trip nach Polen gekauft habe – und die Leute hielten mich für verrückt, weil ich 229 Deutsche Mark dafür zahlte. Aber ich sagte, „tja, ihr müsst euch in ein paar Jahren wieder eine neue Jacke kaufen. Ich werde diese Jacke in 20 Jahren noch haben.“ Und nun habe ich sie seit über 20 Jahren. Und ich trage sie immer noch wirklich oft.“     

Und auch einige Fjällräven-Mitarbeiter besitzen von ihren Eltern und Großeltern vererbte Stücke, dazu gehört auch Human Resources Managerin Katinka Bergengren. Sie verwendet gerne die alte Fjällräven Ausrüstung ihrer Mutter aus den 1980er Jahren. „In meiner Kindheit und Jugend nutzten wir dasselbe Fjällräven Zelt, das meine Mutter hatte, als sie jung war. Und letzten Sommer wanderte ich dieselbe Route in Jämtland, wie sie es vor über 30 Jahren tat – mit derselben Fjällräven Hose, natürlich. Ich glaube, das sagt einiges darüber aus, wie zeitlos die Marke ist und warum sie schon immer ein Teil unserer Familien-Garderobe war. Ich glaube auch, dass das einer der Gründe war, weshalb ich für Fjällräven arbeiten wollte.“

Für Frühjahr und Sommer 2018 wurde die Greenland Jacket – der Outdoor-Klassiker von 1968 – mit einer neuen Passform und nachhaltigen Materialien überarbeitet. Durch ihr geringes Gewicht, ihre Langlebigkeit und die praktischen Details eignet sich die Greenland Jacket genauso gut für das Outdoor-Leben wie für alltägliche Abenteuer. Die wasserabweisenden Eigenschaften des G-1000 Materials können mit Greenland Wax noch verstärkt werden, was auch die Langlebigkeit der sowieso schon strapazierfähigen Jacke verstärkt.
Fjällräven hat es sich zur Aufgabe gemacht, alte Geschichten und Erinnerungen zu teilen. Per E-Mail und Social Media bekommt die Marke viele persönliche Geschichten rund um alte Fjällräven Produkte, das Beste ist auf ihrem Blog nachzulesen: http://foxtrail.fjallraven.com


Weitere Informationen unter www.fjallraven.de

Zurück zum Seiteninhalt