MOUNTAIN-PEOPLE News - Oktober 2018 59 - www.mountain-people.de - Outdoor - Hiking - Trekking - Wandern - Natur - Berge und mehr...

Direkt zum Seiteninhalt
Tegelberg – ein Paradies für den Wintergast

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schwangau hat die Tegelbergbahn ein neues Konzept für den Winter 2018/19 erarbeitet. Dabei steht nicht nur der Skifahrer, sondern der Wintergast generell im Fokus. Durch die Umwidmung der Tegelberghauptabfahrt von einer Skipiste zu einer Skiroute wird auch dem Skitourengeher mehr Freiheit im gesicherten Gebiet geboten. Außerdem wird das Winterangebot um zwei neue Höhenwinterwanderwege am Tegelberg ergänzt. Somit lässt sich auch ohne Skier die Schwangauer Gegend bestens erkunden.

Mit einer Erweiterung des bereits bestehenden Winterangebots bietet Schwangau dem Wintergast ab der kommenden Saison ein umfassendes Freizeitangebot in einer atemberaubenden, nahezu unberührten Natur. „Hintergrund des neuen Konzepts ist die Tatsache, dass wir sonst nicht mit großen Skigebieten konkurrieren können“, sagt der Tegelbergbahn Geschäftsführer Frank Seyfried. Ein entscheidender Teil ist deshalb die Umwidmung der 4,2 Kilometer langen Hauptabfahrt zur Skiroute. Somit wird einerseits der bestehende Konflikt zwischen alpinen Skifahrern und Tourengehern entschärft, andererseits die Möglichkeit geschaffen, die Abfahrt mit 900 Höhenmetern auch bei nicht optimalen Verhältnissen zu öffnen. Diese bleibt auch nach der Umwidmung zur Skiroute erhalten und wird weiterhin, bestmöglich präpariert. Dadurch eröffnet die Tegelbergbahn dem Skitourengeher mehr Möglichkeiten, ohne aber den Skifahrer und Snowboarder außer Acht zu lassen.

Vielseitige Wintererlebnisse für kleine Wintersportler
Mit einem einzigartigen Panoramablick über die unzähligen Gipfel der Allgäuer, Tiroler und Ammergauer Alpen gilt der Tegelberg als einer der beliebtesten Ausblicksberge im Ostallgäu. Unbeirrt von der grandiosen Aussicht ziehen die kleinen Wintersportler ihre ersten Schwünge beim Falken- und Adlerlift im Tal. Mit der Schneesportschule Schwangau steht für sie eine etablierte Skischule zur Verfügung, der Reithlift bietet optimale Trainings-Voraussetzungen für die umliegenden Vereine. Im Bereich der Talstation toben sich die jungen Schneeliebhaber auf der 300 Meter langen Rodelstrecke so richtig aus.

Auf den Spuren von König Ludwig II.
Abseits der Piste präsentiert sich die Winterlandschaft in Schwangau von ihrer romantischen Seite. Rund 50 Kilometer geräumte Winterwanderwege laden zum Entspannen, Staunen und Genießen ein. Ob bei einem gemütlichen Spaziergang im Schwanseepark, einer Winterwanderung entlang des geheimnisvollen, leeren Forggensees oder einer Schneeschuhtour im Ammergebirge. Mit einer Einkehr in eine der zahlreichen, urigen Berghütten findet ein unvergesslicher Wintertag einen gemütlichen Abschluss. Ein weiteres Winter-Highlight befindet sich unweit der Tegelbergbahn: Die 2,5 Kilometer lange beschneite und beleuchtete Neuschwanstein-Loipe. Auf der durchaus anspruchsvollen Strecke unterhalb des Schloss Neuschwanstein wird schnell klar, warum König Ludwig II seine nächtlichen Schlittenfahrten so sehr genoss. Eingebettet in die tief verschneite Winterlandschaft zeigen sich die beiden Königsschlösser in mystischer Stimmung und tragen zu einem unvergesslichen Langlauf-Erlebnis bei. Als offizielles „DSV nordic aktiv Langlaufzentrum“ bietet Schwangau zudem ein besonders vielfältiges Loipennetz. Auf insgesamt 32 Kilometer kommen sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Langläufer und Skater voll auf ihre Kosten.

Erweiterung des Winterangebots
Besonders mit seinen eigens für Skitourengeher ausgewiesenen Aufstiegsrouten erfreut sich der Tegelberg seit geraumer Zeit großer Beliebtheit. Neben einer unvergesslichen Abfahrt werden die Tourengeher mit köstlichen Schmankerln auf den Berghütten belohnt. Abends haben einige Hütten länger geöffnet, um die Wintersportler auch nach Feierabend in den urigen Stuben zu verpflegen.

Außerdem ist die Erweiterung um zwei neue Höhenwinterwanderwege geplant: Wanderer dürfen sich auf einen gemütlich, begehbaren Weg ab der Bergstation der Tegelbergbahn und einen etwas anspruchsvolleren Weg von der Bergstation hoch zur Tegelbergschulter freuen. Somit gelangen Wintergäste einfach und vor allem gesichert ins verschneite Hochgebirge und genießen zukünftig die herrlichen Ausblicke oberhalb von Schwangau auch ganz einfach bei einem Spaziergang.

Weitere Informationen unter www.tegelbergbahn.de und www.schwangau.de

Tegelbergbahn
Der 1.720 Meter hohe Tegelberg, direkt neben den Märchenschlössern König Ludwigs II. von Bayern, ist eines der beliebtesten Ausflugsziele im Allgäu. Ab der Bergstation führen zahlreiche Berg-, Wander- und Klettertouren in das Naturschutzgebiet „Ammergebirge“. Im Winter laden gepflegte Höhenwinterwanderwege, Pisten und Loipen zum Alpin-Skifahren, Winterwandern, Langlaufen oder Tourengehen ein. Zahlreiche urige Berghütten locken mit deftigen Brotzeiten und wärmenden Getränken die Wintergäste in die gemütlichen Stuben.

Schwangau Tourismus
Nur wenige Kilometer von Füssen entfernt, liegt das wunderschöne Schwangau. Neben den beiden Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau erfreuen sich Gäste am vielfältigen Freizeitangebot rund um den Tegelberg. Zudem warten die königliche Kristall-Therme, das Museum der bayerischen Könige sowie viele freundliche Gastgeber auf Erholungssuchende.
Zurück zum Seiteninhalt