Logo - www.mountain-people.de - Outdoor - Hiking - Trekking - Wandern - Natur - Berge und mehr...

Direkt zum Seiteninhalt

SALOMON Zugspitz Ultratrail powered by LEDLENSER 15. - 17.07.2022


Salomon Zugspitz Ultratrail powered by Ledlenser - Das größte Trailrunning-Event Deutschlands mit neuem Termin. Der Salomon Zugspitz Ultratrail powered by Ledlenser ist das größte Trailrunning-Event Deutschlands und findet vom 15. bis 17. Juli 2022 statt. Es werden bis zu 4000 Läufer*innen aus der ganzen Welt erwartet, die aus 5 Strecken von 25 bis 106 Kilometer rund um Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze, auswählen können. Start des Ultratrail und Ziel aller Rennen ist erstmals die Olympiastadt Garmisch-Partenkirchen. Für den ursprünglich angesetzten Termin vom 17. bis 19. Juni bekam der Veranstalter keine Genehmigung, da die neue Bundesregierung kurzfristig den G7 Gipfel Ende Juni nach Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen vergeben hat. Weitere Informationen hier...

Anmeldestart für den Salomon Zugspitz Ultratrail powered by Ledlenser 2022 – das größte Trailrunning-Event Deutschlands.Am 15. November 2021 startet die Anmeldung für das 10-jährige Jubiläum des Salomon Zugspitz Ultratrail powered by Ledlenser (ZUT).  Der ZUT ist das größte Trailrunning-Event Deutschlands und findet vom 17. bis 19. Juni 2022 statt. Es werden bis zu 4000 Läufer*innen aus der ganzen Welt erwartet, die aus 5 Strecken von 25 bis 106 km rund um Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze, auswählen können. Start des Ultratrail und Ziel aller Rennen ist erstmals die Olympiastadt Garmisch-Partenkirchen. Weitere Informationen hier...

Spanischer Doppelsieg beim 8. SALOMON Zugspitz Ultratrail powered by LEDLENSER über 101,9 Kilometer und 5480 Höhenmeter im bayrischen Grainau. Tofol Castañer und Cristofer Clemente (beide Team Salomon International) bestimmten vom ersten Meter an gemeinsam das Geschehen. Castañer siegte schließlich nach 10:59:03 Stunden vor seinem Landsmann Clemente (10:59:51 Stunden). Die Entscheidung um Platz eins und zwei fiel erst im letzten Downhill wenige Kilometer vor dem Zieleinlauf. Rang drei ging an den Österreicher Thomas Farbmacher (11:16:03 Stunden), Sieger von 2016 und 2017. Das erhoffte historische Triple verpasste der Titelverteidiger somit. Weitere Informationen hier...
Zurück zum Seiteninhalt